Ärzte helfen weltweit
Ärzte helfen weltweit
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten

Gefährliche Flucht über das Mittelmeer

Im Mai entsendeten wir erstmals einen Arzt an Bord des zivilen Rettungsschiffes "Sea-Eye 4".

Jedes Jahr fliehen Menschen vor Gewalt, Krieg, Aus­beutung und Ver­folgung in ihren Heimatl­ändern. Für viele Flücht­ende endet ihre Suche nach einem menschen­würdi­gen Leben tödlich - insbe­sondere die Flucht­route über das Mittel­meer gilt als extrem gefähr­lich. Seit 2014 starben laut Angabe der Inter­nationalen Organisation für Migration (IOM) mehr als 20.000 Menschen auf dem Mittel­meer. Geraten die see­untaug­lichen Boote in See­not, haben die Flücht­enden kaum eine Chance, in den Wellen zu über­leben. Mit der Corona-Pandemie hat sich die Situation weiter zu­gespitzt: Mehrere EU-Staaten haben ihre Häfen für schutz­suchende Menschen geschlossen, zivile Rettungs­schiffe durften nicht ablegen. Wochen­lang war kein einziges Rettungs­schiff unter­wegs.

Verstärkung für die zivile Seenot­rettung


Im Mai 2021 ent­sendeten wir erst­mals einen Arzt an Bord des zivilen Rettungs­schiffes "Sea-Eye 4". Unser Enga­gement in der Seenot­rettung ist eine Erwei­terung unserer humani­tären Hilfe. Kooperations­partner ist der Verein Sea-Eye e. V. Mit der jüngst zum Rettungsschiff umgebauten "Sea-Eye 4" sucht die inter­nationale Crew vor der libyschen Küste nach in Seenot geratenen Boots­flücht­lingen, rettet sie und bringt sie gemäß dem inter­natio­nalen See­recht in Sicherheit. Die Missionen sind jeweils auf eine Dauer von drei Wochen ange­legt.

Unsere ehren­amtlichen Einsatz­ärztinnen und -ärzte verant­worten die medi­zinische Hilfe, nachdem die Geflüchteten an Bord genommen wurden. Nach oft mehreren Tagen auf dem Mittel­meer leiden viele von ihnen an Unter­kühlung, Flüssigkeits­mangel und Entkräf­tung. Auch Verletz­ungen, Verätz­ungen und Reaktionen auf Benzin­dämpfe sind häufig. Kommt es an Bord zu einer medizinischen Notfall­situation, die nicht vor Ort behandelt werden kann – das kann eine kompli­zierte Geburt, ein Herz­infarkt oder eine akut benötigte Operation sein – kann die Crew einen Rettungs­hubschrauber anfordern.

Wie viele Frauen, Männer und Kinder in dieser Zeit an Bord gehen, weiß im Vor­feld niemand. Bei unserer ersten gemeinsamen Mission wurden in vier Tagen mehr als 400 Menschen an Bord genommen - ein kräftezehrender Einsatz für die Crew!

Zurück

Datenschutzeinstellungen

Damit alle Bereiche dieser Website optimal funktionieren, verwenden wir Cookies. Diese helfen uns dabei, möglichst viele Spenden für unsere Hilfsprojekte einzuwerben und dabei so wenig wie nur möglich für Werbung und Verwaltung auszugeben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Google Tagmanager
Technischer Name -
Anbieter Google Ireland Limited Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland
Ablauf in Tagen 14
Datenschutz https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form
Zweck Dies ist ein Tag-Management-System. Damit kann der Benutzer Messcodes und zugehörige Codefragmente, die zusammen als Tags bezeichnet werden, auf der Benutzerwebsite oder mobilen App aktualisieren.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name YouTube
Technischer Name __Secure-3PSIDCC,__Secure-3PSID,__Secure-3PAPISID,YSC,VISITOR_INFO1_LIVE,LOGIN_INFO
Anbieter
Ablauf in Tagen 180
Datenschutz
Zweck Videos
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt