Schillerstraße 30, 5020 Salzburg

Verabschiedung von Rose Omina

Im April 2024 ist unsere langjährige Projektpartnerin von Awasi nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Es fand eine große Verabschiedung von Rose Omina mit der ganzen Gemeinde statt.

Rose Omina ist in Awasi, nahe der Grenze zu Uganda, aufgewachsen. So idyllisch das Leben dort wirkt, so hart ist es für die Bevölkerung. Die HIV-Rate ist enorm hoch, wodurch viele Kinder zu Waisen werden. Die Möglichkeiten auf Arbeit sind sehr gering, sodass viele Menschen von dem leben, was sie auf ihren Feldern anbauen. Durch den Klimawandel und seine Folgen stehen die Menschen vor noch größeren Herausforderungen, denn ein Ernteausfall bedeutet Hunger und noch mehr Entbehrungen.

Rose widmete sich jahrzehntelang ihrer Arbeit als Sozialarbeiterin in den Slumgebieten von Nairobi. Ihr unermüdlicher Einsatz für die Ärmsten der Gesellschaft war bemerkenswert. In ihrer Heimat Awasi gründete sie 2017 gemeinsam mit weiteren Bewohnerinnen die Fraueninitiative Mary Hill Selfhelp Group. Diese Initiative, die seit 2018 von Austrian Doctors unterstützt wird, setzte sich besonders für die Rechte und die Unterstützung von Frauen und Kindern ein.

Nach ihrer Pensionierung im Jahr 2021 kehrte Rose von Nairobi nach Awasi zurück, um sich Vollzeit den von ihr gestarteten Projekten zu widmen. Ihre Rückkehr bedeutete einen großen Gewinn für die Gemeinschaft, da sie ihre gesamte Erfahrung und Leidenschaft in die Weiterentwicklung der Projekte einbrachte.

Am 24. April 2024 mussten wir Abschied nehmen von Rose Omina. Nach einer kurzen, schweren Krankheit ist unsere langjährige Projektpartnerin verstorben. Ihr Tod hinterlässt eine große Lücke in unserer Gemeinschaft. Die engagierten MitarbeiterInnen in unserer Nursery School und im Community Center Awasi setzen jedoch alles daran, diese Lücke zu füllen und Roses Vermächtnis fortzuführen.

Durch die von Rose gestarteten Projekte lebt ihre Vision von einer gerechteren Chancenverteilung und einem besseren Zugang zur Bildung für die vielen Kinder in Awasi weiter. Ihr Einsatz hat das Leben unzähliger Menschen nachhaltig verbessert, und ihre Arbeit wird auch in Zukunft Früchte tragen.

Ruhe in Frieden, liebe Rose. Dein Vermächtnis wird in unseren Herzen und Taten weiterleben.

Share the Post:

Related Posts

Verabschiedung von Rose Omina

Im April 2024 ist unsere langjährige Projektpartnerin von Awasi nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Es fand eine große Verabschiedung von Rose Omina mit der ganzen Gemeinde statt.

Read More