Schillerstraße 30, 5020 Salzburg

Rückblick Benefizkonzert “Sound of Family”

Am 9. Juni fand unser Benefizkonzert "Sound of Family" mit dem Stargeiger Benjamin Schmid und seiner Familie statt. Es war ein einzigartig!

Das Team der Austrian Doctors war mit Unterstützung einiger ehrenamtliche HelferInnen seit den frühen Morgenstunden im Einsatz, damit pünktlich um 10:00 das Buffet eröffnet werden konnte. Bereits um kurz nach 10:00 waren schon viele KonzertbesucherInnen vor Ort, um sich über die Arbeit der Austrian Doctors zu informieren und sich bei einem Kaffee oder einem Glas Sekt und mit den frisch gestrichenen Broten und selbstgemachtem Kuchen auf das Konzert einzustimmen.

Die Vorfreude auf das Konzert war so groß, dass der mit 300 Personen seit Wochen ausverkaufte Saal pünktlich um 11:00 voll besetzt war. Die Begrüßung und Vorstellung des Vereins wurde von Severin Schwaiger M.A., Geschäftsführer der Austrian Doctors, übernommen. Mit ihm auf der Bühne war der 96-jährige Gründer und langjährige Obmann der Austrian Doctors, Dr. Werner Waldmann.  In Würdigung um seine besonderen Verdienste für den Verein wurde dieser offiziell zum Ehrenobmann ernannt. Seine kurzweiligen Grußworte an die BesucherInnen rundeten diesen ersten Teil des Konzertes ab.

Dann war es endlich so weit, und unter tosendem Applaus betraten Ariane Haering, Beni Schmid und ihre Kinder Cosima, Darius, Flora und Emilian die Bühne. Beni Schmid, der durch das Konzert führte, erzählte, dass es keinen besseren Beginn für ein Konzert in Salzburg geben kann als Mozarts Klavierkonzert KV 414, welches er geschrieben hat, als er aus Salzburg vertrieben wurde. Das weitere Programm war sehr abwechslungsreich, von Breinschmids „Easy going“ über einen Viergesagg bis zu Vivaldis „Concerto Grosso“ war im ersten Teil schon eine große Bandbreite geboten.

In der Pause gab es wieder ein Buffet und die Möglichkeit für die BesucherInnen, mit den Mitarbeitern und dem Vorstand der Austrian Doctors in Kontakt zu treten. Der zweite Teil des Konzertes wurde mit drei Kompositionen von Cosima Schmid eröffnet. Stücken von Haberl und Lockwood folgte Stevie Wonders „Isn´t she lovely“ Arr Beni Schmid. Den fulminanten Abschluss dieses wunderbaren Konzertes bildete die Overture von Gulda.

Alle Mitglieder der Familie Schmid stellten auf beeindruckende Art und Weise ihr Können unter Beweis und das Publikum war sehr angetan von dem anspruchsvollen und vielfältigen Programm. Während dem minutenlangen Applaus zum Ende des Konzertes konnte man neben „Bravo“ Rufen auch Worte wie „einzigartig“, „wunderbar“ und „genial“ hören.

Die Austrian Doctors möchten sich nochmals von Herzen bei den MusikerInnen, den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und auch allen KonzertbesucherInnen bedanken, die alle dazu beigetragen haben, dass dieses Benefizkonzert ein unvergessliches wurde!

Share the Post:

Related Posts

Verabschiedung von Rose Omina

Im April 2024 ist unsere langjährige Projektpartnerin von Awasi nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Es fand eine große Verabschiedung von Rose Omina mit der ganzen Gemeinde statt.

Read More