Training Center Dhaka

Erwachsenenbildungsprojekt im Herzen von Bangladesch

Rückblick

Nach dem medizinischen Einsatz unseres Vorstands Dr. Christian Gruber im November 2017 in Bangladesch bekamen wir im Dezember 2017 die Zusage des lokalen NGO Büros zur Genehmigung des Baus unseres Training Centers in Manda, Dhaka. Nach dem erfolgreich durchgeführten Grundkauf 2017 und der Testung des Bodens Anfang 2018 konnten wir im Mai des selben Jahres endlich mit dem Bau des Fundaments starten. Dies war aufgrund der schlechten Bodenbeschaffenheit aufwendiger und kostspieliger als geplant.

Mit Geldern der Red Chairity und der langjährigen privaten Unterstützerin Frau Erda Gschwendtner starteten Austrian Doctors Anfang 2018 den Bau des Training Centers im Stadtteil Manda in Kooperation mit unserem langjährigen Projektpartner "Glory Friendship Social Welfare Organisation". Ziel ist, der verarmten Slumbevölkerung die Möglichkeit zu einer Berufsausbildung (Vocational Training) zu geben, um somit den jungen Erwachsenen das Werkzeug für ein selbstbestimmtes Leben mitzugeben.

Baufortschritt

Der Bau der Stockwerke folgte reibungslos. Wir konnten, wie im Zeitplan festgelegt, Stockwerke eins bis drei hochziehen und das vierte Stockwerk war bei einem Projektbesuch von Maria Graf im November 2018 gerade in der Fertigstellung. Der Bau des letzten von Red Chairity finanzierten Stockwerks erfolgte im Mitte 2019. Der weitere Auf- und Ausbau des mittlerweile neunstöckigen Gebäudes wurde mit Geldern unserer Großspenderin Frau Erda Gschwendtner ermöglicht.

Das Gebäude wurde von professionellen Architekten vor Ort geplant und die Baustelle durch einen Ingenieur, der die Bauaufsicht leitet und die Arbeiter organisiert, betreut. Die Arbeiter, stets ca. 15 junge Männer, können im Gebäude ganz unten im Erdgeschoss wohnen und versorgen sich dort selbst.

Innenausstattung

Der Einbau der Fenster sowie die Vorbereitung für Elektrizität und Sanitär wurden schrittweise von Stockwerk zu Stockwerk verrichtet.

Resümee

Nach einigen Schwierigkeiten mit der doch komplizierteren Bodenbeschaffenheit und dem daraus resultierenden aufwendigen und kostspieligen Fundament sind wir heute froh den Rohbau der Stockwerke des neuen Training Centers fertig gestellt zu haben. Nachdem wir höher als fünf Stockwerke bauen, ist es nach örtlichen Auflagen Pflicht einen Liftschacht einzubauen, damit baulich die Möglichkeit eines Lifts im Gebäude besteht.

Kursstart

Gemeinsam mit unserem einheimischen Team haben wir folgende Kurse zum Start des Training Centers vereinbart:

1. Tailoring and sewing

2. Beauty parlour and hair cutting

3. Computer classes

4. Courses on hygiene and health education

Mit dem Kurs zu Hygiene, Ernährung und Gesundheitsschulungen wollen wir eine Brücke zu unserer medizinischen Arbeit in Dhaka schlagen und die einheimischen Health Worker entsprechend schulen.

Eine Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wie zb Aktion Regen sowie mit unserer Partnerorganisation German Doctors ist in Planung.

Für die aufwendigeren technisch-handwerklichen Kurse für die Bereiche

- Metallverarbeitung

- Elektrizität

- Holzverarbeitung

- Automotiv

- Schmieden

haben wir eine Zusammenarbeit mit Kuhn International Projects mit dem Prinzip eines "Train the Trainer" Programmes geplant. Das Projekt ist vom lokalen NGO Affairs Bureau offiziell genehmigt und trägt den Titel "Education, Vocational Training and Self Employment Project" für den Zeitraum von 1. Jänner 2018 bis 31. Dezember 2022. Es handelt sich bei den Genehmigungen meist um Fünfjahresverträge, in welchem Zeitraum Austrian Doctors es als Partner genehmigt ist, Gelder für das Projekt zu schicken. Einmal jährlich findet ein aufwendiges Audit von Seiten der lokalen Regierung statt.